Ikonen Radwege
NL FR EN DE

Liebe Radfahrer,

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen. Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.

Flandern mit dem Fahrrad

9 Ikonen Radwege 2506 Kilometer

Radfahren liegt uns im Blut. Kein Wunder bei allem was es entlang der flämischen Radwege zu sehen gibt. Die neun Ikonen Radwege führen Sie entlang des Besten, was Flandern zu bieten hat. Jede Ikonen Radweg verbindet die schönsten Teile unserer Region rund um ein Thema.

Map

Radfahren liegt uns im Blut. Kein Wunder bei allem was es entlang der flämischen Radwege zu sehen gibt. Das ist der Vorteil eines so flachen Landes wie dem unseren. Das wird jeder bestätigen der schon einmal entlang der Nordsee, durch die Polder und auf unseren endlosen Treidelpfaden in die Pedale getreten ist.

Die neun Ikonen Radwege, die wir ausgearbeitet haben, führen Sie entlang des Besten, was Flandern zu bieten hat: Weite Landschaften, Begegnungen in (Fahrrad-)Cafés am Wegesrand, gastronomische Versuchungen u.v.m. Jede ikonische Radweg verbindet die schönsten Teile unserer Region rund um ein Thema. Die Kunststädreroute zum Beispiel führt durch Flandern und wechselt zwischen Naturlandschaften und Kunst, während die Hügelroute Sie in das Herz der belgischen Ardennen bringt, wo Sie lokale Biere probieren können. Jede für sich eine Tour zu unsterblichen Klassikern.

Alles liegt so nah beieinander, dass es für Jedermann erfahrbar ist. Wenn das Flandern nicht zu einem großartigen Ort zum Radfahren macht, was dann? Sie können die Routen nach Belieben kombinieren: zu einem Tagesausflug, einem Wochenende oder einer fünftägigen Tour. Ein weiterer Vorteil: Sie können problemlos mit dem Auto oder der Bahn zu Ihrem Ausgangspunkt gelangen. Und wenn es Sie noch weiterzieht, gibt es viele Möglichkeiten Ihre Reise auf grenzüberschreitenden Radwegen in der Wallonie, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland fortzusetzen.

Vielfalt ist wahrscheinlich unser größter Trumpf. Für jede Ebene und jedes Tal gibt es auch einen Hügel oder Berg. Es liegt an Ihnen, ob Sie ins Schwitzen kommen, Entspannen oder beides wollen.

Küstenroute

Küstenroute

De Panne - Knokke-Heist (85 km)

Auf der Suche nach der perfekten Kombination aus Natur, maritimer Geschichte und Kultur? Widerstandsfähig gegen jede steife Brise? Lust auf den salzigen Geschmack des Meeres? Die Küstenroute stillt Ihren Hunger nach neuen Horizonten. Machen Sie einen zweitägigen Ausflug daraus und lassen Sie die Richtung, aus der der Wind weht, Ihre Tour bestimmen. Ahoi!

Maasroute

Maasroute

Riemst - Kinrooi (63 km)

Haben Sie ein paar Tage Zeit? Denn wer die Maas von der Quelle bis zur Mündung entdecken will, macht sich auf zu einer Europareise. Ein 1000 km langer Radweg schlängelt sich von Langres in Frankreich nach Hoek van Holland.

Frontroute 14-18

Frontroute 14-18

Nieuwpoort - Mesen (100 km)

Die Frontroute 14-18 führt Sie durch die zerstörte und wieder aufgebaute Frontlandschaft des Ersten Weltkrieges. Bei einer Fahrt auf beiden Seiten der Frontlinie erfährt man viel über die Bedeutung dieser Landschaft in Kriegszeiten. In Bunkern und Unterständen, Schützengräben, Bombenkratern und unterirdischen Tunneln entfaltet sich das Geschehen. Auf den Dutzenden Soldatenfriedhöfen erwartet Besucher eine beeindruckende Stille.

Kempenroute

Kempenroute

Maasmechelen - Antwerpen (203 km)

Man sagt „Abwechslung stärkt den Appetit“. Wenn das Sprichwort recht hat, sollten Sie sich genügend Proviant einpacken. Auf der Kempenroute wechseln sich Wälder, Heidelandschaften und Industriekultur ab – auf keinen Fall verpassen sollte man die Bergbaugebiete rund um Genk! - und das alles entlang einer alten Bahntrasse.

Schelderoute

Schelderoute

Doornik - Antwerpen (181 km)

Das schwierigste an der Schelde-Route ist die Entscheidung, wo man picknicken soll. Mitten im Grünen an den Seen in Avelgem? Entlang der malerischen Gracht in Spiere-Helkijn? Oder vielleicht entlang der Graslei, wie ein echter Genter Bürger?

Grüner Gürtel Route

Grüner Gürtel Route

Halle - Vilvoorde (126 km)

Sie mögen imposante Schlösser, hügelige Landschaften und beeindruckende Panoramen? Dann entdecken Sie rund um Brüssel die grünen Außenbezirke unserer Hauptstadt: Bergauf und bergab durch das Land von Bruegel, Hopfen, Trauben und Chicoré.

Kunststädte Route

Kunststädte Route

Oostende - Brussel (332 km)

Wer sagt, dass man nur in der Natur radeln kann? Wenn Sie die Kunststädte-Route fahren, kommen Sie durch Brüssel, Leuven, Mechelen, Antwerpen, Gent, Brügge und Ostende. Eine Kulturlandschaft, die durch ein Netz von Kanälen, Flüssen und alten Eisenbahnlinien verbunden ist und einen Flickenteppich aus Festungen, Kirchen und viel, viel Kunst bildet. Kurzum: Sie radeln durch Jahrhunderte flämischer Geschichte.

Eröffnung im Juni
HügelRoute

HügelRoute

Poperinge - Voeren (459 km)

Die flämischen Hügel: dort werden unsere Radsportlegenden, die Flandriens, gemacht. Natürlich auf den Klassikern wie der Muur van Geraardsbergen, aber auch dank der Hügel rund um Kortrijk und der immer bergauf und bergab führenden Landschaft der Limburger Obstplantagen.

Eröffnung im Juni
Flandernroute

Flandernroute

952 km

Sie können sich nicht entscheiden wohin in Flandern Sie am liebsten wollen? Keine Sorge: Diese Best-of-Route führt Sie an den schönsten Highlights aus allen Ecken der Region vorbei. Die Flandern-Route vereint Ihre wildesten Radträume in einer Route. Von hügeligen Feldern über ikonische Kunststädte und historische Dörfer bis hin zum Meer: All das können Sie am besten vom Fahrrad aus erleben, mit den Füßen fest in den Pedalen und dem Wind im Rücken.